Auf dieser Seite finden Sie Veranstaltungen der vergangenen Jahre

(klicken Sie auf eine Jahreszahl - klicken Sie auf die Bilder um sie zu vergrößern)

archiv2005   archiv2006   archiv2007   archiv2008   archiv2009   archiv2010   archiv2011   archiv2012   archiv2013   archiv2014   archiv2015   archiv2016

  

Vereinsgeschichte/Ereignisse 2005

1. Bollenfüßlerfest im September 2005 - ein besonderes Erntedankfest

In Anlehnung an Anekdoten und Überlieferungen der Quilitzer und Neuhardenberger Dorfgeschichte waren Wein und Socken das bestimmende Thema. Der Dorfchronik nach war der in Neuhardenberg) angebaute und gekelterte Wein so sauer, dass er die Löcher nicht nur in den Strümpfen (Bollen) zusammenzog.

bolle1         bolle2                    bolle3         bolle4 

In familiärer Atmosphäre ludt der Heimatverein Neuhardenberg e.V. ein. Alles um Ernte - Obst, Gemüse, Kräuter und deren Verarbeitung waren Thema.

5. Geschichtsforum am 30. Juli 2005 zum Thema "Dorfhochzeit"

Unseren Besuchern wollten wir in reichlich 3 Stunden die Bräuche einer Dorfhochzeit vermitteln und gleichzeitig uns an der Musik von Laienkünstlern unserer Region und aus Polen erfreuen. Die Musik stand im Vordergrund und zum Thema Dorfhochzeit wollten wir viel Wissenswertes feierlich vermitteln. Es konnten nur Ausschnitte aus dieser vielfältigen Thematik sein - dauerten Hochzeiten früher auf dem Lande durchaus 3 Tage wollten wir dies in 3 Stunden darstellen.

 harmonika1         harmonika2                    harmonika3         harmonika4

Eröffnung der Ausstellung Dorfgeschichte am 09. Juli 2005

Im Rahmen des ersten Keilerfestes wurde eine neue Ausstellung zur Dorfgeschichte von Quilitz - Marxwalde - Neuhardenberg eröffnet.

An der Eröffnung nahmen auch Vertreter unserer polnischen Partnergemeinde Mysliborz teil. Die Ausstellung kann nach Voranmeldung im Heimathaus in der Karl-Marx-Allee 97 besichtigt werden.

 ausstellung1         ausstellung2                    ausstellung3         ausstellung4

 oben


Vereinsgeschichte/Ereignisse 2006                                                                                     

 Austellung "Knöpfe und Knopfgeschichten

Knöpfe sind nicht einfach dazu da, einen Mantel zu schließen - schöne Knöpfe sollte man einrahmen und an die Wand hängen. 

Maroi Buatta

Diese kleine Ausstellung, liebevoll gemacht, war bis zum 30. November 2006 im Dorfmuseum "Alte Schule" neben der Neuhardenberg-Information zu sehen.

 knopf1         knopf2                    knopf3         knopf4
 

6. Geschichtsforum - 225. Geburtstag von Karl-Friedrich Schinkel 

Am 7. März 2006 wurde im Rahmen des 6. Geschichtsforum eine Sonderbriefmarke und eine 10 Euro Gedenkmünze durch die parlamentarische Staatssekretärin im Bundesfinanzmisterium Dr. Barbara Hendricks in der Neuhardenberger Schinkelkirche vorgestellt. Ebenfalls hatte ein Sonderpostamt geöffnet.

Im anschließenden Geschichtsforum konnten sich rund 100 Gäste über das Leben und Werk des Baumeisters informieren. Es wurden Fachvorträge u.a. über Schinkels Architekturlaufbahn, Denkmalpflege in Neuhardenberg und über das Baumaterial Raseneisenstein gehalten.

Der Heimatverein Neuhardenberg möchte sich an dieser Stelle für die Unterstützung durch die Stiftung Schloss Neuhardenberg und Pfarrer Krüger bedanken.

 6gf1         6gf2                    6gf3         6gf4

2. Bollenfüßlerfest am 2. September 2006 in Neuhardenberg                                     

Wieder war eine prima Stimmung beim Bollenfüßlerfest. Es wurde gesungen und getanzt. Ein Vortrag über die Kartoffel in Brandenburg fand reges Interesse. An einer "Riesensocke" wurde gestrickt. Auch der "Quilitzer Wein" wurde reichlich genossen. 

bolle21         bolle22                    bolle23         bolle24

oben

 

Vereinsgeschichte/Ereignisse 2007                                                                

Heimathaus Neuhardenberg

Im Rahmen des ersten Keilerfestes wurde eine neue Ausstellung zur Dorfgeschichte von Quilitz - Marxwalde - Neuhardenberg eröffnet. An der Eröffnung nahmen auch Vertreter unserer polnischen Partnergemeinde Mysliborz teil. Die Ausstellung konnte nach Voranmeldung im Heimathaus in der Karl-Marx-Allee 97 besichtigt werden. Ebenso können Sie Einsicht in das umfangreiche Archiv des Heimatvereins nehmen. Die Mitarbeiter stehen Ihnen gern zu einer Führung durch das historische Ortszentrum zur Verfügung.

ausstellung1         ausstellung2                    ausstellung3         ausstellung4

70 Jahre erstes Raketenflugzeug und 50 Jahre Sputnik 1 

Am 4. Oktober 2007 erinnerten wir an den erfolgreichen Start von Sputnik 1, der vor 50 Jahren erfolgte. 1937 startete der Testpilot Erich Warsitz auf dem Flugplatz Neuhardenberg mit dem ersten Raketenflugzeug. Dazu war in der Schule "Am Windmühlenberg" ein Sonderpostamt geöffnet. Im Flugplatzmuseum wurde ein Vortrag über Raketenforschung in Peenemünde und über die Versuche Wernher von Brauns in Neuhardenberg gehalten. Der Geschichtspfad durch Neuhardenberg wurde durch zwei Tafeln auf dem Flugplatz erweitert. Symbolisch wurde eine Mini-Rakete gestartet.

sputnik1         sputnik2                    sputnik3         sputnik4

3. Bollenfüßlerfest am 01. September 2007 in Neuhardenberg                                  

Zu unserem 3. Bollenfüßlerfest hatten wir unseren polnischen Partnerverein "Z Biegem Mysli" aus Mysliborz eingeladen. Auf einer kleinen Rundfahrt besuchten wir Neutrebbin und Bärwinkel. Lutz Richter führte die Gäste durch die Schinkel-Kirche und durch den Park. Den polnischen Gästen wurde das Abzeichen des Heimatvereins verliehen. Es wurden Socken gestrickt, saurer Wein getrunken und ein Apfelbaum gepflanzt. Am Abend wurde gefeiert und gesungen. Familie Cordes und Lothar Relitz unterstützen dabei. In Mysliborz wird demnächst Neuhardenberger Wein wachsen.

bolle31         bolle32                    bolle33         bolle34

10 Jahre Heimathaus Neuhardenberg am 21. August 2007

Amtsdirektorin Grit Brinkmann und Bürgermeister Mario Eska überbrachten die Glückwünsche der Gemeinde. Vom polnischen Partnerverein "Z Biegem Mysli" aus Mysliborz wurde dem Heimatverein ein Bild übereicht.

10j1         10j2                    10j3         10j4

7. Geschichtsforum "Ernst Tietze - Lehrer und Heimatforscher"

Am 13. April 2007 fand das 7. Geschichtsforum des Heimatvereins Neuhardenberg e.V., diesmal verbunden mit dem "1. Kreisheimatkundetag Märkisch-Oderland", statt. Der Einladung waren mehr als 80 Geschichtsinteressierte gefolgt.

Der Heimatverein Neuhardenberg möchte sich an dieser Stelle für die Unterstützung durch die Stiftung Schloss Neuhardenberg und der Kultur GmbH Märkisch-Oderland bedanken.

7gf1         7gf2                    7gf3         7gf4

Eröffnung der Ausstellung "Enrst Tietze - Lehrer und Heimatforscher"

Am 3. April 2007 wurde im Dorfmuseum "Alte Schule" die diesjährige thematische Ausstellung eröffnet. Sie ist dem Lehrer und Heimatforscher Ernst Tietze gewidmet. Diese Ausstellung kann bis zum 31. Oktober 2007 im Dorfmuseum besichtigt werden.

TZ1         TZ2                    TZ3         TZ4

Dr. Sigmund Jähn erhielt Ehrenbürgerurkunde von Neuhardenberg  

Sigmund Jähn, erster Deutscher im All, besuchte auf Einladung des Heimatvereins Neuhardenberg am 20. Januar 2007 Neuhardenberg. Jähn hatte hier im ehemaligen Marxwalde von 1960 bis 1978 gewohnt. Er hielt einen Vortrag über die deutschen Beiträge zur bemannten Raumfahrt. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde ihm die Ehrenbürgerurkunde von Neuhardenberg verliehen. Sigmund Jähn war von dieser Ehrung sichtlich gerührt. Am Haus, wo er gewohnt hatte, wurde eine Erinnerungstafel enthüllt.

Aus diesem Anlass erschien ein Sonderumschlag und ein Sonderstempel von der Firma City Briefbote. Der Bezug über den Heimatverein Neuhardenberg ist möglich.

jaehn1         jaehn2                    jaehn3         jaehn4

oben

 

Vereinsgeschichte/Ereignisse 2008                                                                

Ausstellung "Mundharmonika Du Kleine" eröffnet

Am 18. März 2008 wurde in der "Alten Schule" diese Ausstellung eröffnet. Sie kann bis zum 31. Oktober besichtigt werden. Hosentascheninstrumente? Nicht unbedingt, die Palette reicht von Fingernagel groß bis etwa einen halben Meter Länge. Lassen Sie sich überraschen. Der Heimatverein Neuhardenberg bedankt sich an dieser Stelle für die Unterstützung durch den Landkreis MOL.

mund1         mund2                    mund3         mund4

4. Bollenfüßlerfest am 6. September 2008 in Neuhardenberg

Wie jedes Jahr am ersten Sonnabend im September fand auch diesmal unser Bollenfüßlerfest, ein Erntefest der besonderen Art, statt. Dazu hatten wir unseren polnischen Partnerverein aus Mysliborz eingeladen. Es ging wieder um sauren Wein und Löcher in den Socken. Mit unseren polnischen Gästen besuchten wir die Klosterruine in Altfriedland und das Tabakmuseum in Wuschewier. Auch wurde ein Vortrag zur Schädlingsbekämpfung im Garten gehalten. Bei Musik und Tanz war die Stimmung prächtig.

bolle41         bolle42                    bolle43         bolle44

oben

Vereinsgeschichte/Ereignisse 2009                                                                

Sonderaustellung "Vom Königsretter zum Standesherrn auf Quilitz"

In der Schlacht vom 12. August 1759 wurden die Preußen bei Kunersdorf geschlagen und König Friedrich II. wäre von russischen Kosaken gefangengenommen worden, hätte ihn der damalige Rittmeister Joachim Bernhard von Prittwitz nicht vom Schlachtfeld gerettet.

Als Schenkung für diese mutige Rettungstat des Königs erhielt er nach Ende des 7jährigen Krieges am 18. April 1763 das Amt Quilitz als Lehen, 1767 als freies Erbgut. Hier ließ er erst im letzten Viertel des 18. Jahrhunderts (nach heutigen Erkenntnissen 1785 - 1790) aus dem Amtshaus ein Barockschloss als eingeschossige Dreiflügelanlage mit hohem Mansarddach errichten und begann mit der Umgestaltung des Parks. Dort ließ er 1792 das erste private Denkmal für den 1786 verstorbenen "Friedrich den Großen" aufstellen.

Anlässlich des 250. Jahrestages der Schlacht von Kunersdorf (heute Kunewice) wurde diese Ausstellung am 17. März 2009 in Anwesenheit von Vertretern der Familie von Prittwitz eröffnet. Sie ist bis Ende Oktober im Dorfmuseum "Alte Schule" zu sehen.

pw1         pw2                    pw3         pw4

5. Bollenfüßlerfest - Thema: "Historische Kleidung"

Am 5. September 2009 feierte der Heimatverein Neuhardenberg e. V. sein 5. Bollenfüßlerfest, ein Erntefest der besonderen Art. Wie immer ging es um löchrige Socken und sauren Wein. Neben zahlreichen Gästen aus dem Ort hatten wir dazu auch unseren polnischen Partnerverein "Z Biegiem Mysli" aus Mysliborz eingeladen. Es wurde gesungen und gefeiert. Ein Höhepunkt dieses Festes war eine historische Modenschau, die allen Beteiligten besonders Spaß bereitete. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Spendern und Unterstützern und der Firma Andree Pade bedanken. Nächstes Jahr findet wieder am ersten Sonnabend im September das 6. Bollenfüßlerfest statt.

bolle51         bolle52                    bolle53         bolle54

oben

 

Vereinsgeschichte/Ereignisse 2010                                                               

6. Bollenfüßlerfest am 4. September 2010

Am 4. September 2010 feierte der Heimatverein Neuhardenberg e. V. sein 6. Bollenfüßlerfest, ein Erntefest der besonderen Art. Wie immer ging es um löchrige Socken und sauren Wein. Im Mittelpunkt des Festes standen diesmal Gurkenrezepte. Neben zahlreichen Gästen aus dem Ort hatten wir dazu auch unseren polnischen Partnerverein "Z Biegiem Mysli" aus Mysliborz eingeladen. Für stimmungsvolle Lifemusik sorgte die Band "Myslanie". Die Senioren schenkten uns die längste Socke (3,65 m) Brandenburgs. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Spendern und Unterstützern und der Firma Andree Pade bedanken. Nächstes Jahr findet wieder am ersten Sonnabend im September das 7. Bollenfüßlerfest statt. 

bolle61         bolle62                    bolle63         bolle64

Ausstellung "PUPPEN und MEHR" im Dorfmuseum "Alte Schule"

Im Dorfmuseum "Alte Schule" ist die neue Sonderausstellung "Puppen und mehr" eröffnet worden. In dieser liebevoll gestalteten Ausstellung geht es nicht um Sammlerstücke, sondern um die Beziehungen von Menschen zu ihren Puppen. Dazu haben die Mitglieder des Heimatvereins und andere Neuhardenberger ihre Puppen zur Verfügung gestellt. 

puppen1         puppen2                    puppen3         puppen4

oben

 

Vereinsgeschichte/Ereignisse 2011                                                                

Sonderausstellung "150 Jahre Post in Neuhardenberg"

Diese Ausstellung wurde am 15. März 2011 eröffnet. Sie zeigt die durch mehrere Ortsumbennungen bedingt, eine etwas ungewöhnliche Postgeschichte. Bemerkenswert ist, dass die heutigen Postagenturen nicht eine Erfindung unserer Zeit sind, sondern das gab es schon 1905, als die Post in die Gaststätte Arndt verlegt wurde. Zur Ausstellungseröffnung war auch Frau Diesler gekommen, die hier über 30 Jahre bei der Post gearbeitet hat. Die Ausstellung kann von April bis Oktober im Dorfmuseum "Alte Schule" besucht werden.

post         post 2                    post 3         post 4

20 Jahre Neuhardenberg - 20 Jahre Heimatverein - 20 Jahre Partnerschaft

Am 1. Januar 1991 wurde aus dem damaligen Marxwalde wieder Neuhardenberg. Am 10. September 2011 feierte der Heimatverein Neuhardenberg sein 20-jähriges Bestehen. Dazu waren Verteter der niederrheinischen Stadt Hamminkeln und polnische Freunde aus Mysliborz gekommen. Es begann mit einen Festakt in der Schinkelkirche. Auch Verteter der Familie von Prittwitz und von Hardenberg waren dazu geladen worden und erschienen. Danach wurde ein vom Hamminkelner Verkehrsverein gestifteter Gedenkstein zur Erinnerung an die 20-jährige Partnerschaft eingeweiht. Der Landrat von Märkisch-Oderland Gernot Schmidt verlas dazu ein Grußwort. Anschließend wurde dann auf dem Hof der "Alten Schule" das 7. Bollenfüßlerfest gefeiert. Auf der neuen Bühne spielte eine polnische Band zum Tanz auf. Ergänzt wurde der Tag durch ein Sonderpostamt vor der "Alten Schule". Nächstes Jahr findet am zweiten Sonnabend im September das nächste Bollenfüßlerfest statt.

20 1         20 2                    20 3         20 4

20 5         20 6                    20 7         20 8

oben

 

Vereinsgeschichte/Ereignisse 2012                                                                

100. Geburtstag Wernher von Braun - 75 Jahre Raketenflugzeuge

Am 19. Juni 2012 lud der Heimatverein zu seinem 12. Geschichtsforum im Flugplatzmuseum ein.

Folgende Vorträge wurden gehalten:

  • 1937 - Ein besonderes Jahr der Flugplatzgeschichte in Neuhardenberg
    Referent Dietmar Zimmermann
  • Kummersdorf und Wernher von Braun
    Referent Gerhard Zwicker
  • Aspekte der bemannten Raumfahrt
    Referent Dr. Sigmund Jähn, erster Deutscher im All und Ehrenbürger von Neuhardenberg

12 1         12 2                    12 3         12 4

 Eröffnung der Ausstellung Schnittgut - Scherenschnitte in ihrer Vielfalt und Quilitz (Neuhardenberg) zu Zeiten Friedrich II.

Am 27. März 2012 wurde im Dorfmuseum "Alte Schule" diese Ausstellung eröffnet. Die Mundharmonikagruppe der Grundschule "Am Windmühlenberg" trat mit einen kleinen Programm dazu auf. Der Heimatverein bedankt sich bei Esther Schneider, die Ihre Scherenschnittsammlung zur Verfügung stellte und bei Fred Nespethal, der den geschichtlichen Hintergrund zu Friedrich II. aufarbeitete. Die Ausstellung kann ab Ostern bis Oktober an Wochenenden und Feiertagen von 12 bis 17 Uhr besucht werden. Nach Anmeldung sind weitere Öffnungen möglich. Das Dorfmuseum befindet sich gegenüber von Schloss Neuhardenberg neben der Touristinformation.

schnitt 1         schnitt 2                     schnitt 3         schnitt 4

schnitt 5         schnitt 6                    schnitt 7         schnitt 8

oben

 

Vereinsgeschichte/Ereignisse 2013                                                                 

Flugplatzmuseum Neuhardenberg

Im Rahmen des 9. Geschichtsforums wurde die Ausstellung 75 Jahre Flugplatz Neuhardenberg eröffnet. Mit dem Bau des Flugplatzes wurde 1934 begonnen. Hier fanden 1937 die weltweit ersten Flüge von Heinkel He 111 und He 112 mit Raketentriebwerken und Starthilfsraketen statt. Wernher von Braun und der Testpilot Erich Warsitz waren dabei tätig. Ab 1957 erfolgte der Ausbau zum größten Militärflughafen der NVA in der DDR. Neben dem Jagdfliegergeschwader 8 waren auch die Regierungsflieger vom Transportfliegergeschwader 44 stationiert. Eine militärische Nutzung durch die Luftwaffe der Bundeswehr erfolgte bis 1993. Besonderer Anziehungspunkt der Ausstellung ist eine vom ersten Deutschen im All, Sigmund Jähn, geflogene MIG-21 F13 und eine einmalige Flugmodellausstellung aller Typen, die in der NVA geflogen wurden.

fp75 1         fp75 2                    fp75 3         fp75 4

Am 7. Mai 2013 wurde das Flugplatzmuseum an einem neuen Standort eröffnet. Es befindet sich nun in Nähe der Bundesstraße. Zur Eröffnung waren als Ehrengäste Dr. Sigmund Jähn, erster Deutscher im All, der Landrat des Kreises Märkisch-Oderland, Gernot Schmidt, und Wolfgang Heinze, Vorsitzender des Kreistages Märkisch-Oderland, erschienen. Ebenso waren die ehemaligen Kommandeure des JG-8 Siegfried Wünsche, Rudolf Patzer und Siegfried Lahmer anwesend.

NFPM 1         NFPM 2                    NFPM 3         NFPM 4

Dorfmuseum "Alte Schule"

Die diesjährige Sonderausstellung "Handwerk auf dem Dorf" können Sie von Ostern bis Oktober 2013 hier besuchen. Gezeigt werden alte Werkzeuge, Utensilien und Dokumente zum Handwerk in Neuhardenberg. Auch ist ein Bereich dem Befreiungsjahr 1813 gewidmet. Sie kann an den Wochenenden und Feiertagen von 12 bis 17 Uhr besichtigt werden.

HW1         HW2                    HW3         HW4 

Bollenfüßlerfest 2013

Am 8. September begingen wir unser Hoffest an der "Alten Schule". Dazu hatten wir auch unsere Freunde aus Mysliborz eingeladen. Es wurde viel gelacht und zur Musik der polnischen Band "Myslanie" getanzt. Die Trommlergruppe der "Grundschule am Windmühlenberg" unterhielt die zahlreich erschienenen Zuschauer. Das Rätsel um das "Dings vom Dach" wurde auch aufgelöst: Es war ein Hutgrößenmesser! Naja, wer´s braucht?

2013 1 1         2013 2 1                    2013 3 1         2013 4 1

2013 5 1         2013 6 1                    2013 7 1         2013 8 1

oben

 

Vereinsgeschichte/Ereignisse 2014                                                                

Eröffnung Sonderausstellung "Hardenberg"

Anlässlich des 200. Jahrestages der Umbenennung des damaligen Quilitz in Neuhardenberg präsentierte der Heimatverein eine historische Schau zum Namen Hardenberg. Gezeigt werden unter anderem Bilder und Dokumente zur Familie Hardenberg und zu Orten oder Einrichtungen, die den Namen Hardenberg tragen. Darüber hinaus können Besucherinnen und Besucher der Präsentation auch Kuriositäten, die sich mit dem Namen Hardenberg verbinden, bestaunen.

14 hardenberg 1         14 hardenberg 2                    14 hardenberg 3         14 hardenberg 4

Vorstellung Sonderbriefmarke

Nur Tausend Stück sind in allen Annahmestellen der Märkischen Post zu haben oder können auf Anfrage bestellt werden: Die 51-Marken zum 200. Jubiläum der Umbenennung des Ortes Quilitz in Neuhardenberg. Am 5. Mai 2014 wurde diese Briefmarke mit der Schinkelkirche als Motiv im Neuhardenberger Gotteshaus vorgestellt. Pfarrer Thomas Krüger, Kathrin Witte von der Märkischen Post und Neuhardenbergs Heimatvereinsvorsitzender Dietmar Zimmermann präsentierten die Sonderstücke im ortsbildprägenden Gebäude.

14 briefmarke 1         14 briefmarke 2                    14 briefmarke 3         14 briefmarke 4

Neuhardenberg Nacht 2014

Performance, Musik und Feuerwerk im Schlosspark Ensembles aus ganz Europa ließen auf dem gesamten Areal von Schloss Neuhardenberg mit Spiel, Tanz und Musik, mit Licht und Feuer, die Nacht zum Tage werden. Die aufregende vertikale Tanzperformance »WALLDANCE - COULEURS« der französischen Compagnie Les Passagers war eine der Hauptattraktionen. Sieben Artisten tanzten zu elektronischer und Weltmusik auf einer 11 Meter hohen Wand himmelwärts und waren dabei Teil einer malerischen Farbexplosion.

14 nacht 1         14 nacht 2                   14 nacht 3         14 nacht 4

Eröffnung Saison Flugplatzmuseum

Am 20. Mai 2014 wurde die diesjährige Saison im Flugplatzmuseum eröffnet. Unter den zahlreich erschienenen Gästen war auch der erste Deutsche im All, Dr. Sigmund Jähn. Der Heimatverein bedankt sich für die großzügige Unterstützung des Flugplatzeigentümers, der Airport Development, die durch Uwe Hädicke vertreten war.

14 fp 1         14 fp 2                    14 fp 3         14 fp 4

Exkursion zum Schiffshebewerk 

Am 7. Juni 2014 fuhren wir mit unserem Partnerverein aus Mysliborz zum Schiffshebewerk in Niederfinow. Dieser „Schifffahrstuhl“ hebt bzw. senkt die Schiffe um 36 Meter auf dem Oder-Havel-Kanal. In Neuhardenberg zurück gekommen, pflanzten wir eine Linde und feierten beim Grillen. Kurzfristig organisierten wir Rundflüge über Neuhardenberg.

14 finow 1         14 finow 2                    14 finow 3         14 finow 4

Bollenfüßlerfest 2014

Unser Vereinsfest fand diesmal gemeinsam mit dem Partnerverein “Z Begiem Mysli” am 05. September statt. Für Stimmung und gute Laune sorgte Familie Cordes aus dem Schwarzwald mit ihrem Leierkasten.

14 bolle 1         14 bolle 2                    14 bolle 3         14 bolle 4

oben

 

Vereinsgeschichte/Ereignisse 2015                                                               

Dorfmuseum "Alte Schule" - Saison 2015

Anlässlich des 200. Jahrestages der Umbenennung des damaligen Quilitz in Neuhardenberg präsentiert der Heimatverein auch 2015 die historische Schau zum Namen Hardenberg. Gezeigt werden unter anderem Bilder und Dokumente zur Familie Hardenberg und zu Orten oder Einrichtungen, die den Namen Hardenberg tragen. Ebenso wird an das Ende des 2. Weltkrieges vor 70 Jahren erinnert. Zur Ausstellungseröffnung hielt Lothar Banse den Eröffnungsvortrag. Die Ausstellung kann an den Wochenenden und Feiertagen von 12 bis 17 Uhr besucht werden.

15 hardenberg 1         15 hardenberg 2                    15 hardenberg 3         15 hardenberg 4

Eröffnung Saison Flugplatzmuseum

Am 19. Mai 2015 wurde die diesjährige Saison im Flugplatzmuseum eröffnet. Der Heimatverein bedankt sich für die großzügige Unterstützung des Flugplatzeigentümers der Airport Development. Die Ausstellung kann bis Oktober Dienstag bis Sonnabend von 10 bis 16 Uhr besucht werden.

Exkursion nach Gorzow

Am 25.April 2015 fuhren wir mit dem Bus nach Gorzow. Zuerst bestiegen wir eine Aussichtsplattform, um uns einen Überblick über die Stadt zu verschaffen. Anschließend Sightseeing und Kaffeetrinken. Dann fuhren wir nach Mysliborz und besuchten das Denkmal für die 120 deutschen Geiseln, die am 7. Februar 1945 durch die Rote Armee erschossen wurden, dann den polnischen/sowjetischen Soldatenfriedhof. Anschließend feierten wir in fröhlicher Runde beim Grillen.

15 gw1         15 gw2                    15 gw3         15 gw4

15 gw5         15 gw6                    15 gw7         15 gw8

oben

 

 Vereisgeschichte/Ereignisse 2016

 

25 jähriges Jubiläum der Rückbenennung des Ortes in Neuhardenberg

Am 9. September 2016 wurde das gemeinsame 25jährige Jubiläum der Rückbenennung des Ortes in Neuhardenberg und der Gründung des Heimatverein Neuhardenberg e.V. begangen. Es wurden zwei neue Ehrenbürger ernannt – nach Dr. Sigmund Jähn 2007 jetzt Dr. Albert Lipfert und Christa Starke. Ein Sonderpostamt mit Sonderstempel, die Linde der Partnerschaft sind bleibende Erinnerungen. Gäste aus beiden Partnergemeinden gratulierten, das Keilerfest war der feierliche Höhepunkt, das Neuhardenberglied wurde vom Männergesangsverein Hamminkeln mit Melodie uraufgeführt.

1 polnDelegation (Copy) 2 ÜberreichungLiedMGV (Copy) 3 DreiEhrenbürger (Copy) 4 LindePartnerschaft (Copy) 6 MGVinKirche (Copy) 8 Gedenkstein (Copy) 5 SonderstempelBM HVN (Copy) 10 Neuhardenberglied Karte (Copy)

oben 

Bollenfüßlerfest anläßlich des 25. Jahrestages 

Am 9.Juli 2016 feierte unser Verein sein 25jähriges Jubiläum mit zahlreichen Freunden und Gästen, befreundeten Vereinen auf dem Hof der Alten Schule im Rahmen des Bollenfüßlerfestes 2016. Viele Glückwünsche und Geschenke gab es.

Unser polnischer Partnerverein aus Mysliborz „Z Biegem Mysli“ besuchte vorher Mallnow und Altzeschdorf, gemeinsam feierten wir lange unser Jubiläum mit Rätselspielen und vielen Gesprächen.

1 VorsZimmTretner (Copy) 2 GruppenbildMallnow (Copy) 3 TrachtMengelDreher (Copy) 4 Eröffnung (Copy) 5 GlückwunschPolen (Copy) 6 Beisammensein (Copy) 7 Rätsellösung (Copy) 8 MengelRätsel (Copy)

oben 

25 Jahre Heimatverein

HVN Plakat2016

Die Sonderausstellung „Neuhardenberg - 25 Jahre - Heimatverein“ ist bereits die elfte thematische Ausstellung. Begonnen wurde mit einer Sonderausstellung zum Thema  Weißwäsche, es folgten die viel beachtete Ausstellung „Knöpfe und Knopfgeschichten“ mit über 3500 Knöpfen, eine Ausstellung über den Dorfchronisten Ernst Tietze, dann „Mundharmonika Du Kleine“ , „Vom Königsretter zum Standesherrn auf Quilitz“ zur Familie von Prittwitz, „Puppen und mehr“ und weitere gut besuchte Sonderausstellungen, zuletzt 2015 „Hardenberg“. Teile einiger Sonderausstellungen wurden liebevoll in die jetzige Dauerausstellung integriert. Das besondere Flair unserer Räume, der Innenhof und die Streuobstwiese runden das Angebot ab und sind Zeugnis der Ideen unseres Vereinsmitgliedes Gudrun Lahmer (†). In ihrem Sinne wird die Konzeption aktuell  weitergeführt.

Die Sonderausstellung thematisiert das Jubiläum des 25. Jahrestages der Ortsumbenennung von Marxwalde in Neuhardenberg am 1.1.1991 und das 25jährige Jubiläum unseres Heimatverein Neuhardenberg e.V.

stempel

Unsere Jubiläumsausstellung dokumentiert einige der zahlreichen Höhepunkte der Ortsentwicklung und des Vereinslebens, manches ist fast vergessen, anderes wird als alltäglich empfunden in unserem für Besucher und Einwohner lebenswerten Heimatort.

a2016 7 a2016 30 a2016 16 a2016 18 a2016 28

Das Dorfmuseum „Alte Schule“ ist eine von zwei ehrenamtlich betriebenen Einrichtungen unseres Heimatvereines, die Ausstellung zur Flugplatzgeschichte mit Original-Flugzeugen ein zweiter eigenständier Ausstellungsort.

Für Hinweise und Anregungen sind wir dankbar. Eintritt erheben wir nicht, freuen uns aber über eine Spende in unser Häuschen.

Neuhardenberg, den 22.03.2016

oben